Musik bei TikTok: Was ist erlaubt?

Kurze Videos bei TikTok machen ohne Musik nur wenig Spaß. TikTok ohne die Einbindung bekannter Songs wäre kaum denkbar. Aber welche Musik kann man ohne Bedenken verwenden und wie hoch ist das Risiko für eine Urheberrechtsverletzung?

Musik nur mit Erlaubnis verwenden

Dass Musik urheberrechtlich geschützt ist, sollte klar sein. Damit haben die Plattenfirmen, auch Tonträgerhersteller genannt, auch das Recht zu entscheiden, ob Songs bei TikTok gespielt werden dürfen. Es ist Sache der Nutzer:innen, eine Erlaubnis einzuholen. Wird ein Musikstück ohne Erlaubnis der Plattenfirma hochgeladen oder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, liegt eine Urheberrechtsverletzung vor – und zwar unabhängig davon, ob es sich um einen privaten oder geschäftlichen Account handelt.

Auch TikTok ist bewusst, dass nicht jede Nutzung von Musik erlaubt ist. Das Unternehmen schreibt in seinen Hinweisen zum Urheberrecht ausdrücklich:

„Als TikTok-Nutzer*innen sind Sie für die Inhalte, die Sie posten, verantwortlich. Wenn Sie Fragen zum Urheberrecht oder Markenrecht haben, z. B. Fragen dazu, ob Ihr Inhalt oder Ihre Verwendung des Namens oder der Marke einer anderen Person die Rechte einer anderen Person verletzt oder anderweitig gegen sie verstößt, sollten Sie einen Rechtsanwalt/eine Rechtsanwältin kontaktieren.“

Damit gilt, dass auch bei TikTok nur Musik verwendet werden darf, wenn der/die Rechteinhaber:innen, in der Regel der Tonträgerhersteller, eine Nutzung auf der Plattform erlaubt hat.

TikTok Audio Library

Eine begrenzte Auswahl an Musik stellt TikTok selbst bereit. Die Audio Library enthält Musikstücke, die über das zur Verfügung gestellte Creative Center in Videos eingebaut werden kann. Diese können dann entsprechend der Audio Library Guidelines kostenfrei verwendet werden, auch für kommerzielle Zwecke.

Die Nutzung unterliegt aber Beschränkungen. Zunächst gilt die Erlaubnis nur für bestimmte Plattformen. Außerdem ist eine Übernahme des Videos z. B. bei Instagram nicht zulässig. Hierfür bedarf es einer Erlaubnis der Rechteinhaber:innen, die separat eingeholt werden muss. Selbstverständlich darf die Musik auch nur für das bei TikTok erstellte Video genutzt werden.

Zur Nutzung von Musik bei Instagram haben wir bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben.

TikTok weist in seinen Guidelines zudem darauf hin, dass für bestimmte Musikstücke besondere Regeln gelten können:

“In addition, some of the Music in this library may be subject to additional requirements specified in the library. You agree to comply with these additional requirements when you use the Music in this library.”

TikTok Audio Library Guidelines

Daher sollten Sie immer genau hinschauen, ob die ausgewählte Musik auch tatsächlich in dem erforderlichen Umfang zur Verfügung gestellt wird.

Wie erhalte ich eine Lizenz für Musik bei TikTok?

Falls Sie eine Musik verwenden wollen, die von TikTok nicht bereitgestellt wird, müssen Sie sich an die Rechteinhaber:innen direkt wenden. Nur diese können die benötigte Erlaubnis erteilen.

Das müssen Sie tun, um eine Lizenz zu erhalen:

  1. Recherchieren, wer derzeit die Rechte an dem Musikstück wahrnimmt.
  2. Die Rechteinhaber:innen kontaktieren.
  3. Sich mit den Rechteinhaber:innen auf die Konditionen für die Nutzung einigen.

In der Regel wird die Nutzung von Musik bei TikTok durch die Rechteinhaber:innen nicht kostenfrei erlaubt werden. Die Preise sind aber sehr unterschiedlich und hängen unter anderem von der Länge, der Bekanntheit des Werks und der Dauer der Nutzung ab.

Die GEMA vertritt eine große Anzahl von Rechteinhaber:innen und kann für bestimmte Nutzungen eine Erlaubnis erteilen. Der Vorteil ist, dass in diesem Fall eine Verhandlung mit den Rechteinhaber:innen entfällt. Auf ihrer Webseite stellt die Verwertungsgesellschaft eine Suche bereit, über die Sie herausfinden können, ob ein Musikstück ihrem Repertoire gehört und die GEMA also grundsätzlich eine Lizenz erteilen kann.

Welche Strafen drohen bei einer Urheberrechtsverletzung?

Nutzen Sie Musik ohne eine Erlaubnis, kann dies teuer werden. Die Rechteinhaber:innen können die rechtswidrige Nutzung abmahnen und Schadensersatz verlangen.

Die Folge ist nicht nur, dass Sie ein möglicherweise erfolgreiches Video vom Netz nehmen müssen, sondern auch Anwaltskosten und Lizenzgebühren zahlen müssen. Vor allem bei einem kommerziellen Account können die Kosten schnell einige tausend Euro betragen.

Im Falle einer Abmahnung sollten Sie unbedingt darauf verzichten, mit der Gegenseite in Kontakt zu treten und sich anwaltlich beraten lassen. Denn andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Situation unbewusst verschlimmern. Ein Anwalt für Urheberrecht kann dabei helfen, Risiken zu vermeiden und die Kosten senken.

Nicht selten sind Abmahnungen im Urheberrecht unwirksam. Betroffene können in diesem Fall die Kosten erheblich senken. Mehr Informationen zum Vorgehen bei Abmahnungen, haben wir in unserem Artikel „Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung“ aufgeschrieben.

Über den Autor

Rechtsanwalt Dr. Jasper Prigge

Dr. Jasper Prigge, LL.M., ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Er berät Unternehmen und Verbände vor allem in Fragen des Urheberrechts und IT-Rechts. Weitere Schwerpunkte sind das Presserecht und Krisenkommunikation.

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert