Facebook-Account gehackt – So bekommen Sie ihn wieder

Das Login geht nicht mehr, stattdessen werden der Account und verwaltete Unternehmensseiten zur Verbreitung von Spam oder anderen rechtswidrigen Inhalten missbraucht: Der Facebook-Account wurde gehackt. Solche Fälle von Identitätsdiebstahl nehmen zu. Wenn Sie betroffen sind, sollten Sie schnell handeln. Es gilt, den Schaden zu begrenzen und die Kontrolle zurückzuerlangen. Wir erläutern, wie die Hacks funktionieren und was Sie tun können.

So funktioniert der Facebook-Hack

Facebook-Konto gesperrt – Was tun?
Möglicherweise waren keine Hacker am Werk, sondern Facebook hat Ihr Konto aus anderen Gründen gesperrt. Was Sie in diesem Fall tun sollten, lesen Sie in unserem Artikel zu Facebook-Sperren.

Es gibt verschiedene Wege, wie die Täter:innen die Kontrolle über einen Account übernehmen. Eine Zeit lang wurden vor allem gestohlene Zugangsdaten von anderen Seiten ausprobiert. Wenn Nutzer:innen für mehrere Seiten dasselbe Passwort verwendeten, konnten sich die Täter:innen einloggen und Passwort sowie E-Mail-Adresse ändern.

Mittlerweile setzen die Täter:innen zunehmend auf Methoden, die vorwiegend dazu genutzt werden, Bankkonten leerzuräumen. Mit Phishing-Nachrichten per E-Mail oder SMS werden ahnungslose Nutzer:innen dazu gebracht, den Täter:innen einen Zugriff auf den Account einzuräumen. Die Nachrichten behaupten stets, die betroffene Person müsste sich in ihren Account einloggen. Beispielsweise wird mit der Sperre oder Löschung des Accounts gedroht oder.

Es handelt sich um eine geschickte Manipulation der Betroffenen, die menschliche Verhaltensmuster ausnutzt. Das Vorgehen wird auch als Social Engineering bezeichnet. Mit einem Klick auf den in der Nachricht enthaltenen Link gelangen die Opfer auf eine Fake-Seite. Geben sie dort ihre Zugangsdaten ein, werden diese abgefischt.

Einige Nutzer:innen haben reagiert und die von Facebook angebotene 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktiviert. Ohne einen Zugang zur E-Mail-Adresse oder dem Smartphone können sich die Täter:innen nicht einloggen. Aber auch eine 2FA kann keinen vollständigen Schutz bieten.

Auch durch Malware wie Viren und Tojaner können Facebook-Konten gehackt werden.

Facebook-Account gesperrt – Hilfe vom Anwalt

Sie möchten Facebook auffordern, Ihren Account zu entsperren? Wir übernehmen dies für Sie – zu einem fairen Pauschalpreis.

  • Privatpersonen: 300,00 € (inkl. MwSt.)
  • Unternehmen: 500,00 € (zzgl. Mwst)

Was sind die Gründe für das Hacking von Facebook-Konten?

Das Phishing ist für die Täter:innen in mehrfacher Hinsicht finanziell reizvoll. Sie können die in einem Profil hinterlegten Daten verkaufen, beispielsweise für gezielte Angriffe auf Bankkonten oder um die Kontaktdaten von Ihnen zu Werbezwecken zu verkaufen. Kriminelle können durch die Auswertung der Daten zudem lohnenswerte Ziele besser erkennen, z.B. für einen Identitätsdiebstahl. Zudem werden über gehackte Konten oft Artikel im Facebook Marketplace angeboten, die dann von ahnungslosen Kunden bezahlt, aber nie verschickt werden.

Darüber hinaus werden gehackte Facebook-Konten zur Verbreitung von Werbung für unseriöse Seiten oder sogar für pornografische Inhalte genutzt. Gerade wenn über ein Konto viele Gruppen oder Seiten von Unternehmen verwaltet werden (z.B. wenn es sich um den Account einer Agentur handelt), kann der Schaden groß sein. Die Täter:innen können zudem andere Admins entfernen, was es schwer macht, wirksame Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Verschlüsselung von Support-E-Mails

Besonders problematisch ist es, wenn die Täter die von Facebook bereitgestellte Möglichkeit nutzen, die Support-E-Mails mittels PGP zu aktivieren. In diesem Fall wird eine Zurücksetzung des Passworts zusätzlich erschwert, weil die entsprechenden E-Mails nicht lesbar sind. Damit wird das Sicherheitsfeature zu einer Bedrohung.

Screenshot der Einstellungen von Facebook, auf der verschlüsselte Benachrichtigungs-E-Mails eingeschaltet werden können.

Der Hintergrund: Wenn die Täter:innen Sie nicht vollständig aus dem Profil aussperren, verhindern sie durch die Verschlüsselung der Mails eine effektive Kommunikation mit dem Support. Dies kann dazu führen, dass die Täter:innen mehr Zeit haben, das Profil zu missbrauchen.

So erkennen Sie, ob Sie gehackt wurden

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob mit Ihrem Konto alles in Ordnung ist, können Sie das Aktivitätenprotokoll von Facebook anschauen. Klicken Sie hierzu oben rechts auf Ihr Profilbild, dann auf Einstellungen und Privatsphäre und wählen Sie dann Aktivitätenprotokoll aus. Um zu überprüfen, wer in Ihrem Account eingeloggt ist, klicken Sie Aktive Sitzungen an.

Sollte Ihnen ein Gerät in der Liste unbekannt sein, können Sie es über die drei Punkte auf der rechten Seite zwangsweise abmelden.

Facebook-Account gehackt: Das sollten Sie jetzt tun

Das Wichtigste ist, dass Sie den Schaden begrenzen. Zugleich können Sie die folgende Liste nutzen, um sich vor Hacks zu schützen.

So gehen Sie vor:

  • Melden Sie alle fremden Geräte zwangsweise von Ihrem Account ab (siehe oben), hierzu können Sie den Button Aus allen Sitzungen abmelden nutzen.
  • Schalten Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein.
  • Ändern Sie Ihre Passwörter bei Facebook und bei anderen Diensten. Das gilt vor allem, wenn Sie dasselbe Passwort für verschiedene Dienste nutzen. Ein Passwortmanager kann Ihnen helfen, starke Passwörter zu verwalten. Dabei benötigen Sie nicht einmal fremde Software, die gängigen Browser wie Safari oder Firefox erlauben es, Passwörter zu erstellen und zu speichern.
  • Schalten Sie die Login-Benachrichtigungen ein, damit Sie informiert werden, wenn sich ein fremdes Gerät in Ihren Account einloggt.
  • Verschlüsseln Sie die Support E-Mails.

Generell sollten Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Anti-Viren-Software aktuell halten. Denn auch über Malware können Dritte ohne Ihr Wissen an Daten gelangen.

Über den Autor

Rechtsanwalt Dr. Jasper Prigge

Dr. Jasper Prigge, LL.M., ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Er berät Unternehmen und Verbände vor allem in Fragen des Urheberrechts und IT-Rechts. Weitere Schwerpunkte sind das Presserecht und Krisenkommunikation.

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare

  1. Avatar Kerstin Klingner Kerstin Klingner

    Hallo, mein Account bei Facebook wurde gehackt. Habe keinen Zugriff mehr und Facebook ist keine Hilfe. Ich würde mein Konto gerne wieder bekommen und schützen lassen.